Navigation

Access Key Navigation

Drucken

Entwicklung einer mobilen Kücheneinheit für Menschen mit Demenz

Der Fonds Alzheimer der Stiftung Empiris finanziert ein Projekt, welches Menschen mit Demenz ermöglicht, über das Kochen ihre Sinne zu aktivieren.

Eine ältere Frau hält einen Teddybär und schaut dem Koch bei der Zubereitung des Menüs an der mobilen Kocheinheit zu.
© Stiftung Sonnweid

Essen ist eine der wichtigsten Tätigkeiten im Leben eines Menschen. Für viele ist das Zubereiten von Speisen eine kreative Beschäftigung. Mit Essen verbinden Menschen viel mehr als nur blosse Nahrungsaufnahme: Düfte, Gerüche, Genuss, Gemeinschaft, Erinnerungen.

Verschiedene Studien und auch praktische Erfahrungen zeigen, dass Menschen mit Demenz sehr gut über ihre Sinne aktiviert werden können. Es bedarf dafür keinerlei kognitiver Leistungen. Dies bedeutet zum Beispiel, dass betroffene Personen besser essen, wenn ihr Geruchssinn im Vorfeld angeregt wird. Zudem führt das Kochen in einer Gruppe zur Verbesserung der Kommunikation untereinander.

Ziel des Projektes ist es, die Küche und vor allem das Kochen zu den Bewohnern des Heimes Sonnweid in Wetzikon zu bringen. Eine fix installierte Küche bietet dazu zu wenig Flexibilität. Deshalb entwickelte unser Projektpartner, die Stiftung Sonnweid, den Kochboy für den Einsatz im Heim.

Der Koch bereitet die Mahlzeiten an der mobilen Kocheinheit zu und schäkert mit einer älteren Frau, welche auf ihr Essen wartet.
© Stiftung Sonnweid

Der Kochboy ist ein fahrbarer Einplattenherd, der nach Bedarf mit unterschiedlichen Kochutensilien bestückt werden kann, wie Grillpfanne, Wok, Warmhaltemöglichkeiten, Brotbackmaschine, Geschirrdepot, Gewürzlager, Utensilienlager usw. Dabei spielen grosse Bedienerfreundlichkeit und hohe Sicherheit sowie möglichst geringer Unterhalts- und Reinigungsaufwand eine wichtige Rolle.

Der Kochboy kommt unmittelbar bei den Heimbewohnern zum Einsatz, was den Betreuerinnen und Betreuern zusätzliche Kommunikationsmöglichkeiten mit den Betreuten bieten. Die neuen Kochmodule sollen auch in anderen Pflegeheimen für demenzkranke Menschen zum Einsatz kommen.

Inhalte suche

Suche

Allgemeine Information

Kontakt Informationen

Kontakt

Gemeinnützige Stiftung
EMPIRIS
Üetlibergstrasse 231
CH-8070 Zürich


Telefon +41 44 332 05 01
E-Mail info[at]empiris.ch